Author Archives: Lydia Stoltz

Inhaltsverzeichnisse von Zeitschriften: Der Fundstellen-Newsletter

Kopieren Sie noch die Inhaltsverzeichnisse der einkommenden Zeitschriften und geben diese in den Umlauf? Der Fundstellen-Newsletter von mein-bibliothekar.de macht diese Arbeit überflüssig. Er sendet Ihnen die Inhaltsverzeichnisse Ihrer ausgewählten Zeitschriften bei Erscheinen eines neues Heftes automatisch zu.

Einrichten des Fundstellen-Newsletters:

Wenn Sie den Newsletter beziehen möchten, müssen die zunächst die gewünschten Zeitschriften auswählen. Wechseln Sie dazu in „Einstellungen -> Persönlichen Einstellungen -> Fundstellen-Newsletter“:Es werden Ihnen alle Zeitschriften angezeigt, die Sie im Abonnement beziehen. Markieren Sie die Zeitschriften, über deren neue Inhaltsverzeichnisse Sie per E-Mail informiert werden möchten. Die Einstellungen werden automatisch gespeichert:Wie Sie der Liste Zeitschriften hinzufügen können, erfahren Sie hier…

Artikel im Fundstellen-Newsletter bestellen:

Sobald in mein-bibliothekar.de neue Fundstellen zu Ihren ausgewähhlten Zeitschriften eingepflegt werden, erhalten Sie einen solchen Newsletter:

Haben Sie Interesse an einem der aufgeführten Artikel, dann klicken Sie auf „Artikel bestellen“.
mein-bibliothekar.de öffnet den Newsletter in Ihrem Browser. Dazu müssen Sie nicht eingeloggt sein. Markieren Sie hier die gewünschten Artikel und klicken Sie am Ende der Liste auf „markierte Artikel bestellen“:Der verantwortliche Mitarbeiter in Ihrem Haus erhält daraufhin eine E-Mail mit Ihren Artikelwünschen und kann Ihnen jetzt das entsprechende Heft zur Verfügung stellen.

Wir haben Ihnen die Funktionsweise des Fundstellen-Newsletters auch noch einmal in einem kurzen Video erklärt:

Benutzerverwaltung: Wer hat welche Rechte?

Im Bereich der Benutzerverwaltung regeln Sie, wer einen Zugang zu Ihrer Bibliothek in mein-bibliothekar.de erhält und welche Rechte den einzelnen Nutzern eingeräumt werden. Wir erklären Ihnen, wie Sie neue Nutzer anlegen und diese Zugänge verwalten.

Grundsätzlich benötigt jeder Nutzer der Bibliothek, der administrative Aufgaben übernehmen, Literatur ausleihen oder Newsletter von mein-bibliothekar.de beziehen möchte, einen eigenen Zugang. Um einen neuen Benutzer anzulegen, gehen Sie in die Benutzerverwaltung und klicken Sie auf „Neuen Benutzer anlegen“: In dem sich öffnenden Fenster füllen Sie zunächst alle Felder mit den persönlichen Angaben aus. Pflichtfelder sind „Benutzername“, „eMail“ und „Passwort“:

Scrollen Sie nun nach unten und setzen Sie die Häkchen bei den Rechten, welche Sie dem Benutzer einräumen möchten:

Die Benutzerrechte und Ihre Bedeutung:

1. Anfordern: Der Nutzer darf Literatur zur Bestellung anfordern. Es handelt sich hierbei um eine hausinterne Information an die Bibliothek, einen Bestellwunsch, den die Bibliothek weiterverarbeitet. mehr…

2. Bibliothek: Dieses Recht erhalten die Mitarbeiter der Bibliothek. Sie dürfen sämtliche bibliothekarischen Aufgaben in mein-bibliothekar.de erledigen.

3. Online-DB: Der Nutzer kann den Single-Sign-On-Bereich von mein-bibliothekar.de verwenden. Er kann seine Zugangsdaten zu verschiedenen Online-Datenbanken im Programm hinterlegen und sich künftig mit nur einem Mausklick in diese Datenbanken einloggen. mehr…

4. Merklisten: Der Nutzer kann beliebig viele Merklisten anlegen und Titel darin speichern. mehr…

5. Ausleihe (RFID): Der Nutzer darf die Ausleihstation von mein-bibliothekar.de konfigurieren.

6. Campus: Der Nutzer darf für die Bibliothek einen Campus-Account freischalten und administrieren. Dieses Recht sollte dem Administrator vorbehalten bleiben.

7. Buchhandlung: Der Nutzer kann in die Warenwirtschaft der anbietenden Buchhandlung blicken. Er findet hier sämtliche Aufträge und Rechnungen mit seinen dazugehörigen Positionen. (Dieses Modul wird nicht von allen Partner-Buchhandlungen von mein-bibliothekar.de angeboten).

8. Bestellen: Der Nutzer darf Literaturbestellungen an seine Buchhandlung senden. mehr…

9. Fundstellen Newsletter: Der Nutzer kann aus dem juristischen Zeitschriftenbestand der Bibliothek die für ihn relevanten Zeitschriften auswählen. mein-bibliothekar.de schickt ihm regelmäßig die Inhaltsverzeichnisse der neuen Hefte zu. mehr…

10. Online-DB-Suche: Der Nutzer kann in seinen Online-Datenbanken suchen (Meta-Suche noch im Aufbau).

11. Privatbestellung: Der Nutzer kann über mein-bibliothekar.de Bücher für den privaten Gebrauch bestellen. mehr…

12. Benutzerverwaltung: Der Nutzer kann neue Nutzer in mein-bibliothekar.de anlegen, Nutzerrechte vergeben und ändern sowie Nutzerzugänge deaktivieren.

13. OPAC: Der Nutzer darf für die Bibliothek einen OPAC-Account freischalten und administrieren. Dieses Recht sollte dem Administrator vorbehalten bleiben.

14. Setzen Sie an dieser Stelle ein Häkchen um dem Nutzer eine Willkommens-E-Mail mit seinen Zugangsdaten zuzusenden.

Mit einem Klick auf „speichern >>“ haben Sie den neuen Benutzer angelegt. Er erscheint nun in der Liste aller Benutzer:Möchten Sie die Einstellungen und Rechte eines Benutzers ändern oder diesen deaktivieren, klicken Sie einfach auf das Bearbeiten-Symbol:Wenn ein Nutzer ein Problem mit seinem Account hat, können Sie sich über den goldenen Schlüssel direkt bei ihm einloggen und sich selbst ein Bild machen.

Datensicherung: So einfach exportieren Sie Ihre Bibliothek

Wie Sie Ihre Bibliothek mein-bibliothekar.de importieren, haben wir Ihnen bereits gezeigt. Umgekehrt haben Sie auch die Möglichkeit Ihren Bibliotheksbestand zu exportieren. Benötigen Sie z.B. eine Excel-Liste der im letzten Jahr erworbenen Titel? Möchten Sie eine Liste von Titeln an einem bestimmten Standort ausdrucken? Oder möchten Sie ein Backup Ihres Bestandes erstellen? Mit nur wenigen Klicks ist dies möglich.

Gehen Sie zunächst in die Bibliotheksverwaltung. Es wird Ihnen eine Liste all Ihrer Titel angezeigt: Möchten Sie diese als Excel-Liste exportieren, dann scrollen Sie bis ans untere Ende und klicken Sie auf das folgende Symbol:Daraufhin können Sie die Datei herunterladen. Diese sieht dann so aus:Sie können die Liste auch als CSV-Datei herunterladen, indem Sie auf das entsprechende Symbol klicken.

Möchten Sie eine Liste der im letzten Jahr erworbenen Titel herunterladen, dann rufen Sie „Vorhandene Titel“ auf und klicken auf „Ergebnis filtern >>“:

Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie beim Zugansdatum den entsprechenden Zeitraum eintragen können. Mit einem Klick auf „Finden >>“ wird Ihnen das Ergebnis angezeigt.

Dieses können Sie wieder wie oben beschrieben im gewünschten Format exportieren.

Auf diese Art und Weise können Sie beliebige Listen in der Bibliotheksverwaltung erstellen und herunterladen.

 

Printwerke und Online-Datenbanken: So behalten Sie den Überblick

Wie Sie mit Hilfe des Datenbank-Finders die für Sie passende Online-Datenbank finden, haben wir Ihnen bereits gezeigt. Mit mein-bibliothekar.de können Sie außerdem erkennen, ob ein Printtitel in einem Online-Datenbank-Modul vorhanden ist.

Das verrät Ihnen das Datenbank-Symbol:
printonline7
Ist dieses Symbol grün, dann haben Sie eines der Datennbank-Module in Ihrem Haus abonniert. printonlineWenn Sie auf dieses Symbol klicken, gelangen Sie augenblicklich zu einer Liste aller Datenbanken, in denen der Titel enthalten ist.

Umgekehrt können Sie in der Liste der Datenbanken auf das graue Printsymbol klicken:printonline5mein-bibliothekar.de zeigt Ihnen augenblicklich, welche Printtitel in dem jeweiligen Datenbankmodul aufgeführt werden. Hier sehen Sie auf gewohnte Weise, welche der betreffenden Titel Sie bereits besitzen: printonline6

Alternativ sehen Sie auch in der Detailansicht eines Printtitels, in welchen Online-Datenbanken dieser vorhanden ist. Umgekehrt zeigt Ihnen die Detailansicht eines Online-Datenbank-Moduls, welche Printtitel enthalten sind:printonline8

Ein neues Jahr: So passen Sie die laufende Nummer an

Bevor Sie die ersten gelieferten Bücher im neuen Jahr erfassen, sollten Sie nicht vergessen, die laufende Nummer anzupassen.

Gehen Sie dazu in die Einstellungen, wechseln Sie in die Firmen-Einstellungen und klicken Sie dann auf Laufende Nummer:laufendenrWenn Sie in der laufenden Nummer das aktuelle Jahr anzeigen, ändern Sie nun das Jahr auf 18 (oder 2018). Tragen Sie in das Feld „aktuell laufende Nummer“ eine 0 ein. Wenn Ihre laufende Nummer vorangestellte Nullen aufweisen soll, tragen Sie die entsprechende Anzahl an Nullen ein.laufendenr1Nachdem Sie die Einstellungen gespeichert haben und das nächste Buch erfassen, wird mein-bibliothekar.de mit der nächsten laufenden Nummer fortfahren.

Noch ein Tipp: Wenn Sie bereits Bücher mit falschen Nummern erfasst haben, gehen Sie am Besten so vor: Überschreiben Sie die falschen Nummern mit den richtigen. Merken Sie sich die letzte vergebene Nummer und tragen Sie diese anstelle der 0 in den Einstellungen in das Feld aktuell laufende Nummer ein. Nach dem Speichern wird mein-bibliothekar.de mit der nächsten laufenden Nummer weiterzählen.

Datenbank-Finder: So hilft Ihnen mein-bibliothekar.de bei der Suche nach der passenden Online-Datenbank

Bei der Fülle an juristischen Online-Datenbanken ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten und die geeignete Datenbank zu finden. Der Datenbank-Finder von mein-bibliothekar erleichtert Ihnen die Suche.

Gehen Sie dazu in den Bereich Online-Datenbanken | SSO und klicken Sie auf Datenbank-Finder:db-finder

Aus der Liste können Sie nun das für Sie interessante Themengebiet auswählen. Daraufhin zeigt Ihnen mein-bibliothekar.de alle Datenbanken mit entsprechenden Inhalten an. Wählen Sie ein weiteres Themengebiet aus, so werden zusätzliche Module angezeigt. Durch die Auswahl des Verlags in der rechten Spalte können Sie die Auswahl einschränken.db-finder3Möchten Sie Informationen zum Inhalt und zum Preis erhalten, dann klicken Sie hinter dem Modul auf Details: db-finder4Möchten Sie eine oder mehrere Datenbanken kostenlos testen, so setzen Sie einfach an entsprechender Stelle ein Häkchen und klicken Sie auf Testzugänge bestellen:db-finder5

Wie Sie erkennen, welche Print-Titel in welchen Online-Datenbanken vorhanden sind, zeigen wir Ihnen im nächsten Beitrag.

Online-Datenbanken|SSO – Mit einem Klick hinein

Sind Sie auch ständig auf der Suche nach den Zugangsdaten für Ihre Online-Datenbanken? Dann nutzen Sie doch die Single-Sign-On-Funktion in mein-bibliothekar.de. Dort können Sie Ihre Zugangsdaten hinterlegen und sich so mit nur einem Klick in jede Ihrer Online-Datenbanken einloggen. Klicken Sie dazu auf Online DB|SSO. odbIm unteren, grauen Bereich finden Sie sämtliche, in mein-bibliothekar.de derzeit verfügbaren Online-Datenbanken. Dieser Bereich wird entsprechend dem Bedarf ständig erweitert:odb2Um Ihre Zugangsdaten zu hinterlegen, klicken unter der entsprechenden Datenbank auf „Aufnehmen“. In dem sich öffnenden Fenster können Sie nun Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eintragen sowie Notizen hinzufügen.odb3Nach dem Speichern erscheint die Datenbank im orangenen Bereich. Die Notiz sehen Sie, wenn Sie mit dem Mauszeiger über das Datenbank-Symbol gehen oder wenn Sie auf Einstellungen klicken. Wenn Sie jetzt auf das Logo der Datenbank klicken, öffnet sich die Seite der Onlinedatenbank in einem neuen Browserfenster und Sie werden automatisch angemeldet.odb4Sie können die hinterlegten Zugangsdaten und Notizen in den Einstellungen jederzeit bearbeiten oder löschen (ohne dabei Ihr Abo zu kündigen). Außerdem können Sie die Datenbanken per drag and drop neu anordnen. Klicken Sie dazu auf „SSO-Zugänge sortieren“.

Fehlt Ihnen Ihre Datenbank in der Liste der verfügbaren Datenbanken? Oder möchten Sie eine Datenbank kostenlos testen? Dann hilft Ihnen Ihr Buchhändler gerne weiter!

In der nächsten Woche zeigen wir Ihnen, wie Sie die für Sie am besten geeigneten Datenbanken finden.

Wussten Sie schon? So bestellen Sie Bücher für Ihren Privatgebrauch

Über mein-bibliothekar.de können Sie sich auch Bücher für den privaten Gebrauch bestellen. Der gesamte Titelbestand umfasst nämlich neben der juristischen Datenbank auch das Verzeichnis aller lieferbaren deutschen Bücher. Sie finden hier Romane, Krimis, Kochbücher und alles, was das Herz begehrt. Nach der privaten Bestellung erscheinen diese Titel nicht im Bibliotheksbestand Ihrer Kanzlei oder Behörde. Auch wird die Rechnung nicht an die Bibliothek, sondern an Sie persönlich gestellt.

Um einen Titel erstmalig privat zu bestellen, müssen Sie zunächst die AGB bestätigen. Gehen Sie dafür in die Einstellungen. Sie befinden sich automatisch im Bereich „Persönliche Daten“. Dort setzen Sie ein Häkchen im entsprechenden Feld. In der Regel wird Ihr Buchhändler die privat bestellte Literatur an Ihren Arbeitsplatz liefern. Möchten Sie, dass die Lieferung an Ihre Privatadresse erfolgt, geben Sie hier Ihre Wohnanschrift ein.privat3Nun können Sie den Titel, den Sie bestellen möchten, aufrufen. Mit einem Klick auf Optionen öffnet sich das Bestellfenster. Wählen Sie „Private Bestellung“ und klicken Sie anschließend auf „Bestellen“.privat4

Jetzt ist der Artikel für Sie bestellt und Sie erhalten eine Bestätigung per E-Mail.

 

Wussten Sie schon? Das bedeuten die Prozentzahlen in der Trefferliste

Haben Sie sich bei der Titelsuche in mein-bibliothekar.de auch schon gefragt, wofür die Prozentzahl vor einem Titel in der Trefferliste steht? Hier die Antwort:

Schauen wir uns ein Beispiel an und suchen nach „BGB“:prozent

Auf Position 1 der Trefferliste erscheint der Palandt in der aktuellen Auflage mit 91 %. Die Prozentzahl gibt an, dass dieser Titel in 91 % aller in mein-bibliothekar.de gepflegten Bibliotheken steht. Zudem ist die Trefferliste nach dieser Häufigkeit geordnet, so dass Sie die besonders relevanten Titel immer an oberster Stelle finden.

Noch ein kleiner Hinweis zum Datenschutz: Das prozentuale Vorkommen der Titel lässt keine Rückschlüsse darauf zu, in welchen Bibliotheken der Titel steht. Kein Nutzer einer anderen Bibliothek kann in Ihren Literaturbestand in mein-bibliothekar.de blicken.

So einfach erstellen Sie Ihre eigene Linksammlung

Im Bereich „Online-DB|SSO“ finden Sie eine Übersicht über Ihre Online-Datenbanken, die Sie bequem mit nur einem Mausklick öffnen können, sobald Sie Ihre Zugangsdaten einmal hinterlegt haben. Darüber hinaus können Sie Internetseiten, mit denen Sie häufiger arbeiten, ganz einfach in eine persönliche Linksammlung aufnehmen.

Gehen Sie dafür in den Bereich „Online-DB|SSO“ und klicken Sie auf „Linksammlung“ und dann auf „Neuen Link hinzufügen“.linkslg1Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie dem Link einen Namen geben und die URL eintragen können. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, einen Benutzernamen und ein Passwort zu hinterlegen, welche nur von Ihnen selbst eingesehen werden können. Auf diese Weise haben Sie Ihre Zugangsdaten jederzeit zur Hand, wenn Sie auf die entsprechende Seite wechseln wollen. Möchten Sie den Link als Favorit auf der Startseite sehen, so setzen Sie in dem Feld ein Häkchen:linkslg2

Nach dem Speichern erscheint der Link in der Linksammlung. Dort haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Link zu bearbeiten, ihn zu löschen oder zum Favoriten zu machen, indem Sie auf den Stern klicken. Außerdem können Sie an dieser Stelle Ihren hinterlegten Benutzernamen und Ihr Passwort einsehen, wenn Sie auf „Passwort anzeigen“ klicken:linkslg9Auf der Startseite erscheinen die als Favorit gekennzeichneten Links nun unten in Ihrem Arbeitsbereich:linkslg8Probieren sie es einfach aus und erstellen Sie sich Ihre persönliche Linksammlung, damit Sie zukünftig noch einfacher und schneller auf Ihre wichtigen Webseiten gelangen.