Author Archives: Lydia Stoltz

Bibliotheksverwaltung: Wie Sie neue Ergänzungslieferungen und Zeitschriftenhefte eintragen

Verfügen Sie über das Recht zur Verwaltung der Bibliothek in mein-bibliothekar.de, können Sie neue Hefte oder Lieferungen Ihrer Fortsetzungswerke und Abonnenements schnell und leicht erfassen.

Um eine neue Ergänzungslieferung oder ein neues Zeitschriftenheft eintzutragen, rufen Sie über die Suche (Titel suchen) den entsprechenden Titel auf und wechseln Sie in die Detailansicht. Unter den Buchdetails finden Sie in der Tabelle Ihre Abonnements. Klicken Sie auf das Symbol “Aktuelle Liefereung eintragen”:ergänzungEs öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Lieferungsnummer (bei Zeitschriften die Heftnummer), das Lieferdatum (ist voreingestellt, kann aber geändert werden), den Preis und die Rechnungsnummer eintragen können. Klicken Sie anschließend auf “speichern>>”:ergänzung1               In der Detailansicht wird nun für alle Nutzer Ihrer Bibliothek der letzte Stand der Lieferung angezeigt:ergänzunug3Möchten Sie alle bisher erhaltenen Lieferungen sehen, wechseln Sie über das “Bearbeiten”-Symbol in die Exemplaransicht. Wenn Sie mehrere Abonnements einer Zeitschrift bzw. Loseblattsammlung haben, dann können Sie sich hier “Alle Lieferungen zum Titel” oder nur die Lieferungen des einzelnen Abonnements (“Alle Lieferungen zu diesem Exemplar”) anzeigen lassen.ergänzung4Wenn Sie Zeitschriftenhefte in den Umlauf geben, empfiehlt es sich, gleich nach der Erfassung des neuen Heftes, die Umlaufliste auszudrucken. Wie das funktioniert, zeigen wir Ihnen in der nächsten Woche.

Suchabfragen speichern: Der Literaturagent

Mit der gespeicherten Suche bietet Ihnen mein-bibliothekar.de ein wirkungsvolles Werkzeug, um über Ihre speziellen Interessensschwerpunkte auf dem Laufenden zu bleiben. Sowohl im Bereich der Titeldatenbanken als auch in der Bibliotheksverwaltung können Sie jede beliebige Suchanfrage, die Sie mit verschiedenen Filtern auf Ihr Bedürfnis zugeschnitten haben, speichern. Das hat den Vorteil, dass Sie jede Suche erneut ausführen können, ohne stets alle Filter setzen zu müssen. Außerdem wird Ihnen immer das aktuelle Suchergebnis angezeigt. Wie Sie nach Titeln suchen und die Suchergebnisse eingrenzen, haben wir Ihnen bereits vorgestellt.

Gespeicherte Suche in der Titeldatenbank – Literaturagent

Um eine Suche mit allen angewendeten Filtern zu speichern, klicken Sie auf “Literaturagent speichern >>”.literaturagent

Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie der Suche einen Namen geben können. Wenn Sie die eMail-Benachrichtigung aktivieren, werden Sie automatisch informiert, wenn neue Titel zu der gespeicherten Suche in die Datenbank augenommen wurden. So entgeht Ihnen kein Titel, welchen Sie für Ihre Arbeit benötigen. Sie können diese Benachrichtigung aber auch deaktivieren. Außerdem können Sie sich den Literaturagenten als Favorit auf der Startseite anzeigen lassen.literaturagent2

Um die gespeicherte Titelsuche aufzurufen, klicken Sie entweder auf den Link auf der Startseite (wenn Sie sie dort als Favorit hinterlegt haben) oder auf “Titel suchen” und dann auf “Ihre Literaturagenten”. In diesem Bereich können Sie die Suche auch bearbeiten oder löschen:literaturagent4

Gespeicherte Suche in der Bibliotheksverwaltung

Auch in der Bibliotheksverwaltung kann es sinnvoll sein, häufig verwendete Suchanfragen abzuspeichern. Wenn Sie z.B. öfter Etiketten für neu eingetroffene Bücher ausdrucken möchten, klicken Sie einfach auf den Link Ihrer gespeicherten Suchabfrage.

Zu den gespeicherten Suchen in der Bibliotheksverwaltung gelangen Sie ebenfalls über den Link auf der Startseite bzw. über den Link in der Bibliotheksverwaltung: literaturagent7Um die gespeicherten Suchen in der Bibliotheksverwaltung zu bearbeiten oder zu löschen, rufen Sie in den Einstellungen die Persönlichen Einstellungen auf und klicken dort auf “Gespeicherte Suchen”. literaturagent6

Das Ganze haben wir für Sie auch noch einmal in einem Video erklärt:

Persönliche Einstellungen: Individuelle Tabellenspalten

Alle Listen in mein-bibliothekar.de, die Ihre Bibliotheksexemplare enthalten, sind tabellarisch aufgebaut. Sie finden in den Spalten Informationen wie Titel, Autor, Standort und Signatur. Für einen besseren Überblick können Sie jede einzelne Tabelle ganz einfach Ihren eigenen Bedürfnissen anpassen. Und zwar überall, wo dieses Symbol hinter der letzten Spaltenüberschift sehen ist: tabellenspaltenWenn Sie auf das Symbol klicken, dann öffnet sich das Fenster “Individuelle Spalten” mit allen ausgewählten und möglichen Spalten.tabellenspalten1Per Drag and Drop können Sie nun Spalten, die Sie nicht benötigen, von rechts nach links ziehen. Spalten, die Sie hinzufügen möchten, können Sie auf entsprechende Weise von links nach rechts ziehen. Sie können auch die Reihenfolge der ausgewählten Spalten verändern, indem Sie diese von oben nach unten an die gewünschte Stelle ziehen.

Persönliche Einstellungen: In welcher Datenbank möchten Sie standardmäßig suchen?

mein-bibliothekar.de verfügt über mehrere Datenbanken, die nach der Suche unterschiedliche Trefferergebnisse liefern. Voreingestellt ist die “Juristische Titeldatenbank”. Natürlich können Sie während einer einzelnen Suche die Datenbank wechseln, indem Sie auf die entsprechenden Links (Gesamter Titelbestand, Titel in der eigenen Bibliothek) klicken. Mehr dazu hier…StandarddatenbankSie können jedoch ganz einfach einstellen, in welcher Datenbank mein-bibliothekar.de standardmäßig suchen soll. Wechseln Sie dazu in den Bereich “Einstellungen – Persönliche Einstellungen – Allgemeine Einstellungen”.Standarddatenbank1Der Punkt “Titel-Suche in” bietet Ihnen nun die Möglichkeit die Datenbank auszuwählen, in der standardmäßig gesucht werden soll. Möchten Sie zukünftig gleich in den “Gesamten Titeldatenbanken” (Juristische Titeldatenbank plus Verzeichnis Lieferbarer Bücher) suchen, klicken Sie auf diesen Punkt. Möchten Sie standardmäßig nur Titel in der Titeldatenbank finden, von denen Sie Exemplare in Ihrer Bibliothek besitzen, dann wählen Sie “Titel in der eigenen Bibliothek”. Vergessen Sie nicht die Einstellungen zu speichern!Standarddatenbank2

Ihr Bibliotheksbestand: So einfach importieren Sie Ihre Bibliothek in mein-bibliothekar.de

Jeder, der mit mein-bibliothekar.de zu arbeiten beginnt, steht vor der Frage, wie die Bestandsdaten seiner Bibliothek in das Programm gelangen. Für die Erfassung einer ganzen Bibliothek oder größerer Teile davon bietet Ihnen mein-bibliothekar.de eine Importschnittstelle an. Voraussetzung für den Import ist, dass die Daten Ihrer Bibliothek in elektronischer Form vorliegen. Wir empfehlen Ihnen dafür das xls-Format.

Import2Sie benötigen nur drei einfache Schritte um Ihre Bibliothek zu importieren. Klicken Sie zunächst auf Einstellungen und gehen Sie dann zu Import/Erfassung.

Import4

1. Schritt – Datei hochladen

Klicken Sie auf “Durchsuchen…”, wählen Sie die Datei aus, die Sie hochladen möchten und klicken Sie anschließend auf “Datei hochladen”.

2. Schritt – Felder zuordnen

Nach dem Hochladen der Datei erhalten Sie die Möglichkeit, die Felder zuzuordnen. Ziehen Sie die Felder in der linken Spalte der Tabelle einfach mit der Maus an die richtige Stelle. Sie können auch Felder frei lassen. Sobald Sie die Zuordnung durchgeführt haben, können Sie durch die einzelnen Exemplare blättern, um einen Eindruck zu erhalten.Import6Tipp: Beginnen Sie ganz oben, so kommen Ihnen die bereits zugeordneten Spalten nicht mehr durcheinander.

3. Schritt – Importieren

Nun können Sie noch kleine Einstellungen vornehmen:

  • Beinhaltet Ihre Importdatei in der ersten Zeile die Überschriften der einzelnen Felder (Autor, Titel, usw.), dann können Sie diese Zeile vom Import ausschließen.
  • Möchten Sie, dass mein-bibliothekar.de gleich beim Import Signaturen für Ihre Bibliothekstitel generiert, setzen Sie das Häkchen bei dieser Option.

Import7

Es fehlt nur noch Ihre Bestätigung, dann werden die Exemplare im Hintergrund importiert.

Sobald der Prozess beendet ist, erhalten Sie eine E-Mail und können die importierten Titel in Ihrer Bibliotheksverwaltung ansehen. Sie werden feststellen, dass mein-bibliothekar.de bereits beim Import geprüft hat, welche der Exemplare aktuell bzw. veraltet sind. Fehlende Standorte hat mein-bibliothekar.de ebenfalls automatisch angelegt.

Rückgängig machen

Sollte sich beim Import ein Fehler eingeschlichen haben, können Sie den gesamten Prozess rückgängig machen. Wechseln Sie dazu wieder in Einstellungen -> Import/Erfassung. Hier sind alle Ihre Importe aufgelistet. Klicken Sie einfach auf das Stop-Symbol ganz rechts in der betreffenden Zeile – schon ist alles, was Sie gerade importiert haben, wieder gelöscht.

Import8